Opus Maximum


Wenn für dich nur das Beste gut genug ist, dann ist die Opus Maximum Serie genau richtig für dich.
Denn die Opus Maximum Serie macht absolut keine Kompromisse!

Selbstverständlich bietet sie alle Features der Serien Opus und Opus Magnum, doch bei der Opus Maximum Serie werden selbst die letzten kleinen Details perfektioniert. Es werden rigoros die besten, kompromisslosesten und exklusivsten Bauteile der Welt eingesetzt. Wir kennen schlicht keine besseren Bauteile und wir kennen keine besseren Lautsprecher - egal zu welchem Preis!

Die Upgrades zur Opus Magnum Serie



High-End Beryllium-Hochtöner

Dieser Hochtöner ist nicht nur unserer Meinung nach der Beste am Markt erhältliche Hochtöner und das absolute Nonplusultra. Das Magazin Klang und Ton urteilt beispielsweise: „Ein absolut exzellenter Hochtöner, vermutlich die beste Kalotte, die es momentan für Geld und gute Worte gibt.“ 

Mit seiner reinen Beryllium-Membran, der großen Sicke und dem AirCirc Antrieb verfügt der Hochtöner über eine wahrlich unübertroffene Klangwiedergabe mit einem flachen Frequenzgang bis über 40 kHz. Geringste Verzerrungen und allerhöchste dynamische Präzision sind für dieses technische Wunderwerk selbstverständlich.

Besser als Diamant!

Ein Hauptgrund für die unfassbaren Klangeigenschaften ist das außergewöhnliche Steifigkeits-Masse-Verhältnis und das Verhältnis der Schallgeschwindigkeit des Materials zu seiner Dichte (6.97 m4/kg/s), welches sogar deutlich besser als das von reinem Diamant (4.92 m4/kg/s) ist!
Du wirst noch keinen Hochtöner gehört haben, der so selbstverständlich und entspannt spielt und gleichzeitig selbst die allerfeinsten Details einer Aufnahme realistisch abbildet.
 

Die Frequenzweiche

Kein Zweifel - die Weiche der Opus Magnum Serie ist bereits mit so erlesenen Bauteilen bestückt, dass im Vergleich hierzu viele Lautsprecher mit 5- oder 6-stelligem Preisschild schwach dastehen. Wenn es jedoch um den absoluten Klang-Olymp geht, kommt es auf die allerfeinsten Details und letzten kleinen Stellschrauben an. Daher kommen bei der Opus Maximum Serie noch exklusivere Bauteile zum Einsatz, egal wie kostenintensiv diese sind. Hier gibt es absolut keine Kompromisse mehr!
Im Hochtonbereich kommen MCap® SUPREME EVO ÖL Kondensatoren zum Einsatz. Der Kondensator vereint die exzellente Impulswiedergabe der EVOLUTION-Wickeltechnologie mit der unerreicht holografischen Räumlichkeit der SUPREME-Wickeltechnik und bietet dank des Ölimprägnieren eine nochmals gesteigerte Präsenz und Dynamik. Nach dem Durchlaufen des neuesten und besten Wickelprozesses, werden die Kondensatoren zur Minimierung von Mikrofonie von Hand in Aluminiumrohren vergossen. 

Das besondere Layout der Kondensatorfolie macht es möglich, zwei ineinanderliegende, gegensinnig gewickelte Kondensatorwickel so miteinander zu verschachteln, dass sich die Induktivitäten der einzelnen Wickel aufheben! Beide Wickel sind in Reihe geschaltet, woraus folgt, dass für die Herstellung eines 1μF MCap® SUPREME Kondensators zwei Wickel zu je 2μF, also insgesamt Material für 4μF verarbeitet werden. Doch sei es die Auflösung, Dynamik oder Verfärbung des Musiksignals, der Supreme überzeugt mit seiner natürlichen Lebendigkeit und tonalen Stimmigkeit wie es kein Kondensator herkömmlicher Bauart vermag.


Im Mittelton und Bassbereich setzen wir auf den MCap® EVO ÖL Kondensator. Der verwendete PP-Kondensatorfilm wird erst mit einer maximal dicken Aluminiumschicht bedampft, dann in der innovativen EVOLUTION-Technologie präzise gewickelt und anschließend in speziellen Gehäusen von Hand vergossen. Im Klangbild des neuen MCap® EVO ÖL, machen sich all die Besonderheiten der EVO-Wickeltechnologie durch klangfarbige Lebendigkeit, nuanciert-transparente Dynamik sowie herausragende Authentizität und Stereofonie bemerkbar. Hauptmerkmal der EVOLUTION-Technologie ist der ungewöhnlich schmale und hohe Kondensatorwickel. Aus dieser Geometrie ergeben sich zwei akustisch deutlich wahrnehmbare Vorteile gegenüber klassischen einfacher herzustellenden Kondensatoren: Zum einen sind kürzeste, verlustarme Signalwege sowie besonders große Kontaktflächen garantiert (und damit ein extrem niedriger Restwiderstand ESR), zum anderen sind außergewöhnlich viele Windungen parallel geschaltet, wodurch die Induktivität (ESL) minimiert wird.
Im Mittel- und Hochtonzweig setzen wir MCoil CFC Folienspulen ein. In ihrem einzigartigen Klangcharakter vereinen sie die tonalen Vorzüge von OFC-Kupferfolie mit der Transparenz und Präzision des Luftkerns sowie der Authenzität fest verbackener, nahezu mikrophoniefreier Spulenwickel. In Mittel- und Hochtonanwendungen zeichnen sie sich besonders durch ihre verblüffend dreidimensionale Tiefenstaffelung, ihre harmonisch-dynamische Lebendigkeit und Detailliertheit bei allerhöchster Wiedergabetreue aus. 

Im Bassbereich kommen vakuumgetränkte Luftspulen mit überdimensioniertem Durchmesser zum Einsatz. Die MCoil Luftspulen aus massivem Kupfer-Runddraht sind speziell für hochwertige Lautsprecher entwickelt worden, bei denen eine möglichst natürliche, detailreiche und klanglich ausgewogene Musikwiedergabe im Vordergrund steht. Die hervorragenden tonalen Eigenschaften sowie die Räumlichkeit und Transparenz der Musikwiedergabe werden durch den Einsatz des Vakuumtränkens nochmals gesteigert.
Durch Einsatz der MResist SUPREME Widerstände kann die exzellente Wiedergabe der MOX Widerstände nochmals gesteigert werden. Selbst feinste Details und Rauminformationen, die bei herkömmlichen Widerständen verloren gehen, bleiben erhalten. Die MResist SUPREME Widerstände zeichnen sich darüberhinaus durch klangliche Neutralität und eine wirklichkeitsnahe Musikwidergabe aus – dank einer besonderen, feuerfesten, von Hand aufgebrachten Vergussmasse, die den Widerstandswickel optimal fixiert und so vor Mikrofonie-Effekten schützt. Der Einsatz von ausschließlich nichtmagnetischen Materialien und das Verschweißen aller Kontakte sind weitere Details, die dafür sorgen, dass MResist SUPREME Widerstände akustisch kaum noch wahrnehmbar sind. Durch die bifilare Wickelweise haben die Widerstände nahezu keine Eigeninduktivität mehr, denn bei gegensinnigem Stromfluss heben sich die beiden dadurch entstehenden magnetischen Felder gegenseitig nahezu auf.
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »